Gerhard Scheit: Wer lacht? Inversionen der Komik und die Wiederkehr der verdrängten Gewalt bei EXPORT, Jelinek, Neuwirth

Gerhard Scheit, freier Autor und Publizist, studierte Theaterwissenschaft, Germanistik, Philosophie und Musik in Wien und Berlin. In seinem Vortrag Wer lacht? Inversionen der Komik und die Wiederkehr der verdrängten Gewalt bei EXPORT, Jelinek, Neuwirth, der im Rahmen des Symposiums (ach, Stimme!). VALIE EXPORT, ELFRIEDE JELINEK, OLGA NEUWIRTH, der am 22.3.2012 gehalten wurde, beschäftigt er sich mit dem Lachen als subversive Strategie am Beispiel von Elfriede Jelineks Theatertext Raststätte oder Sie machens alle. Er bezieht sich dabei v.a. auf Theorien von Adorno, Bergson und Bachtin.